Altmeister Ernst Grossenbacher gewinnt das Endschiessen 2019

Am 2. und 3. November 2019 fand unser traditionelles Endschiessen auf unserer Schiessanlage in Aeschi statt.

Das anspruchsvolle Programm von max. 30 Passen a 2 Schuss auf die 100er Wertung, wobei schliesslich nur die 6 besten Passen zählen, es nahmen insgesamt 16 Schützen/innen teil.

 

Am 1. Schiesstag nahmen nur gerade mal 5 Schützen/innen teil, die Resultate waren zum teil sehr gut. Ernst Grossenbacher allerdings zeigte gleich zu beginn sein können, er schoss Passen für Passen und fast jede Passe im Zehnerbereich, mit Passen von 4 x 193 und 2 x 192 einem Total von 1156 P. schoss er sich klar in Front.

 

Am 2. Schiesstag herrschte reger Schiessbetrieb im Kilchholz, unter guten Schiessbedingungen lieferten sich dann alle übrigen Schützen/innen einen fairen Wettkampf. Die hohe Messlatte von Ernst Grossenbacher, konnte schliesslich von keinem Vereinsmitglied mehr erreicht werden.

 

Von Rang 2 bis Rang 5 lieferten sich die Schützen/innen ein Kopf an Kopf Rennen, das schliesslich Fabienne Wernli vor Manuela Phillot für sich entschied. Christian Sutter konnte sich gegen Hans Liechti durchsetzen, alle Schützen/innen trennten lediglich gerademal 1 Punkt!

 

Zwei Wochen nach dem Endschiessen fand dann unser Absenden in der Schützenstube statt. Wir wurden wiederum mit einem feinen «Znacht» von unserem Wirt verwöhnt. Anschliessend konnten alle Teilnehmer/innen einen «Bänz» sowie Volg Gutscheine in Empfang nehmen. Zum Abschluss nahmen einige Mitglieder noch einen «Schlümmu» und genossen die Zeit unter gleichgesinnten.

 

Herzliche Gratulation allen Teilnehmer/innen

Remo Leu